a-z-architektouren

ARCHITEKTURFÜHRUNGEN IN FRANKFURT AM MAIN
english / nederlands

TOUR 2
Vom Groben zum Feinen, Umnutzung von Industrieanlagen


Ein Architekturspaziergang in Frankfurts Osten
(östliche Innenstadt mit Ausläufer)
Zu Fuß, ungefähr drei Stunden

Der Treffpunkt Café Strandperle (am Eisernen Steg)
bietet einen besonders reizvollen Blick auf die Hochhausskyline.
Entlang des Mains geht es zum Deutschherrenviertel, einem neuen Stadtteil auf dem Gelände des ehemaligen Schlachthofs. Markante Gebäude sind der Main-Plaza-Tower und ein Wohn- und Geschäftshaus in Form eines Ovals.
Nach Überquerung des Mains gelangt man zur Großmarkthalle, einem Musterbau den zwanziger Jahre, der nun Teil des zukünftigen Hauptsitzes der Europäischen Zentralbank (EZB) wird.
In der Hanauer Landstraße finden sich Handelshöfe aus dem Beginn des 20. Jh. die jetzt unter anderem als Büros von vielen Architekten und Designern genutzt werden. Ein ehemaliges Brauereiareal schließt sich an, das nun Restaurants, Bars, Galerien und Lifestyleläden beherbergt und Anziehungspunkt für modebewusste Frankfurter geworden ist. Als Kontrast bietet sich dahinter der Blick auf die raue Kulisse des alten Hafens. Eingebettet darin liegt dort der Schwedlersee, eine an dieser Stelle nicht zu erwartende grüne Oase mit Freischwimmbad, zugleich Endpunkt des Spaziergangs.

Dauer 3 Stunden, zu Fuß, Rückfahrt ist mit der Straßenbahn möglich.
Die Tour ist als Vorschlag zu verstehen, Änderungen sind problemlos möglich.



tour 2 Vom Groben zum Feinen, Umnutzung von Industrieanlagen

Stadthaus Deutschherrenufer Christian Muschalek


Main-Plaza-Tower
2001 Hans Kollhoff


Großmarkthalle
1928 Martin Elsaesser
Bauplatz Hauptsitz EZB


Union Brauerei Areal
1996 Michael A. Landes


Union Brauerei Areal
1996 Michael A. Landes


‚Kunstbunker’
Aufstockung 2005 Hochbauamt / Index Architekten


Schwedlersee