a-z-architektouren

ARCHITEKTURFÜHRUNGEN IN FRANKFURT AM MAIN
Einkaufszentrum MyZeil
english / nederlands

Extratouren
Frankfurt voor Nederlanders

Amsterdam war noch ein Dorf als Frankfurt seine erste Glanzzeit als Kaiser- und Messestadt erlebte. Verbunden sind die niederländischen Seestädte und Frankfurt durch eine gemeinsame Handelstradition. Bei einem Blick in den Kreuzgang des Frankfurter Karmeliterklosters mit seiner berühmten Ausmalung von 1521 wird daran erinnert, dass hier im Mittelalter niederländische Kaufleute der St Nikolausbruderschaft bei Messebesuchen Unterkunft fanden.
Sozusagen auf den Spuren des Goethe-Liebhabers Boudewijn Büch, gehört zum Rundgang auch ein Blick auf das Goethehaus.
Für Liebhaber des modernen Bauens der 20ger Jahre kann ein Abstecher zu Wohnhäusern gemacht werden, die vom niederländischen Architekten Mart Stam entworfen wurden.
Wir erinnern an die erste calvinistische Kirche, die zu Beginn des 17. Jahrhunderts in Frankfurt durch niederländische Flüchtlinge errichtet wurde. An ihrer Stelle steht nun der Opernturm, das neueste Projekt der Investoren Tishman Speyer in Frankfurt, die auch einst das New Yorker World Trade Center finanziert haben.
Beim Blick über die Skyline von Frankfurt sind, auch in Erinnerung an Wim Duisenberg, das heutige Hochhaus der EZB und das Baugelände des zukünftigen Hauptsitzes zu sehen. Auffallend sind die Türme des Palaisquartiers mit ihren schrägen Fassaden und das Einkaufszentrum MyZeil mit seinem organisch geformten Glasdach. Beide wurden durch die niederländische Bouwfonds MAB Development finanziert und die Bataafsche Aanneming Maatschappij (BAM) gebaut.
Die Tour kann mit typischen Frankfurter Gerichten oder im einzigen Frankfurter Lokal, das Bitterballen anbietet, abgeschlossen werden.

Einkaufszentrum MyZeil
Einkaufszentrum MyZeil
von Massimiliano Fuksas

Einkaufszentrum MyZeil, Innenraum
Einkaufszentrum MyZeil, Innenraum
von Massimiliano Fuksas

Hochhäuser PalaisQuartier
Hochhäuser PalaisQuartier
von KSP